Hausordnung

Wir ersuchen Sie höflichst, sich bei Ihrem Besuch des Moschee As-Salam an folgende Hausordnung zu halten.

1. BesucherInnen haben, den für eine Moschee gebührenden Respekt, zu bewahren. Wir bitten Sie daher auch, auf die Kleidungsgebote zu achten.

2. Rauchen ist in der gesamten Anlage verboten.

3. Die Sauberkeit der Moschee ist uns ein großes Anliegen, denn sie gehört zu den Grundprinzipien des Islams.

4. Die BesucherInnen der Moschee werden gebeten, ihre Schuhe in die dafür vorgesehenen Regale zu stellen.

5. Essen und Trinken ist in den Gebetsräumen verboten. Bitte verwenden Sie die dafür vorgesehenen Räumlichkeiten. (Ausnahme Iftar im Ramadan)

6. Die Moschee trägt für die Garderobe sowie Wertgegenstände keine Haftung.

7. Wir bitten Sie mit Wasser und Hygieneartikeln sparsam umzugehen.

8. Aufnahmen in jeglicher Form (Foto, Video, Audio, etc.) sowie das Verteilen und Aufhängen von Schriften sind nur mit Genehmigung des Vorstands erlaubt.

9. Das Sammeln von Spenden und die Durchführung von Veranstaltungen müssen vom Vorstand genehmigt werden.

10. Die Übernachtung in der Moschee ist verboten. Ausgenommen sind die letzen Tage im Fastenmonat Ramadan.

11. Die Moschee wird ca. 30 Minuten nach dem Nachtgebet geschlossen.

12. Eltern haften für ihre Kinder und tragen die Verantwortung dafür, dass diese sich gegenüber der Moschee respektvoll verhalten. Dies gilt insbesondere während der Gebete und Predigten.

13. Bitte achten Sie darauf, Ihre Mobiltelefone während des Gebets auszuschalten.

14. BesucherInnen werden gebeten, allen MitarbeiterInnen der Moschee den nötigen Respekt entgegenzubringen und ihren Anweisungen Folge zu leisten.

15. Wir bitten alle MoscheebesucherInnen vor der Moschee keine Versammlungen zu bilden, da dies zur Störung der Fußgänger/Nachbarn führt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!